La Única Tinto

La Única Tinto 2011

Felix Solis

Spanien, Valdepeñas

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 105.00
Die gewünschte Anzahl Flaschen ist leider nicht verfügbar!
ODER
Dieses Gewächs ist so einmalig wie das Konzept, das dahinter steht, und die individuell vom Künstler Mariano Rinaldi Goñi geschaffenen Etiketten. «Es war einer dieser stillen Momente, die in unserer hektischen Welt so rar geworden sind…», steht geschrieben, als Dokument für den Moment, wo sich drei Menschen trafen, um etwas anderes zu machen. Aus der Idee wurde ein Wein, der mit dem Jahrgang 2011 zum 2. Mal das Licht erblickt und schon einen besonderen Status geniesst: Viele wollen ihn, aber nur wenige bekommen ihn, da die Produktion auf 2‘600 Flaschen limitiert ist. Die ganze Palette und Aromafülle, die die Rebsorten, die unterschiedlichen Terroirs und der Weinausbau zum Ausdruck bringen können, vereint sich im Bouquet: Beerenfrucht (schwarze Johannisbeere, Kirsche), die feine Ausbauaromatik, die sehr gut eingebunden ist. Noten von Schwarztee, von Veilchen und Waldboden runden den intensiven Sinneseindruck in der Nase ab. Das Resultat zeigt sich im weiteren Verlauf, wo sich ein mächtiger Körper mit saftigen Gerbstoffen, die in der Jugend noch etwas Ecken und Kanten aufweisen, präsentiert. Er kündigt eine fruchtige Struktur an und eine aromatische Nachhaltigkeit im Gaumen. Das Finale überzeugt: vielschichtig, tiefgründig, lange anhaltend.
Übrigens: Die Flaschenaufnahme ist nur ein Beispiel, denn jede Etikette ist wirklich ein Unikat und von Hand gemalen.
Lagerstand prüfen... Einheit:75 cl Rebsorten:Tempranillo, Tinto del Toro, Tinto Fino Weinausbau:Während einigen Monaten im Barrique (amerikanischer und französischer Eiche) ausgebaut Alkoholgehalt:14% Vol.
Genussreife:Optimal zwischen dem achten und zehnten Jahr Passt gut zu:Fleisch, Kaninchen, Kaninchenragout, Lamm, Lamm-Grilladen, Lammcarré/Lammrack, Lammgigot/Keule, Lammkotelett/Lammchops, Rind, Rinds-Grilladen, Rindsentrecôte, Rindsfilet, Roastbeef, Stroganoff, Wild Trinktemperatur:16 - 18°
Von winexpress empfohlener Wein
Felix Solis
Über das Weingut

Wer sich auf der Suche nach Topqualitäten aus der Region befindet, kommt an diesem Betrieb nur schwer vorbei. Alles begann in den 50er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als Félix Solís Fernández, dessen Vorfahren schon seit dem Ende des 19. Jh. Erfahrungen im Weingeschäft gesammelt hatten, seine Heimatstadt Villanueva de Los Infantes verliess, um Weine in Valdepeñas zu keltern. Er erwarb das damals berühmte Weingut Casa del Huerto del Cura. Mit seinem Partner Domingo Maroto eröffnete er in den 60er-Jahren ein Weingeschäft in Madrid. Der Wein wurde in Fässern in die Weinhandlung nach Madrid transportiert, dort in Flaschen gefüllt und an die besten Restaurants der Hauptstadt verkauft. Als die Weinanbauregion die geschützte Herkunftsbezeichnung Valdepeñas DO erhielt und dadurch der Wein im Produktionsgebiet abgefüllt werden musste, zog sich die Familie nach Valdepeñas zurück und gründete im April 1975 die Félix Solís S.A., die in der Zwischenzeit zu den bedeutendsten Weinproduzenten ganz Spaniens aufgestiegen ist.