Finca Moncloa VdT

Finca Moncloa VdT 2012

Finca Moncloa

Spanien, Tierra de Cádiz

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 27.50
Die gewünschte Anzahl Flaschen ist leider nicht verfügbar!
ODER
Diese Cuvée bedeutet für die Familie González so etwas wie die Wiedergewinnung eines verloren gegangenen Gedächtnisses. Sie stammt aus einem Rebberg in Arcos de la Frontera, Andalusien. Die Tradition der Kelterung von Rotweinen geht zurück ins 14. Jh. Die autochthone Rebsorte Tintilla de Rota verleiht ihm eine zusätzliche Komplexität. Nur das beste Traubengut wird für die Kelterung verwendet. Die Menge ist limitiert; jede Flasche ist nummeriert. Das Bouquet offenbart eine Palette von Aromen, die an reife Früchte und Waldbeeren, Gewürze und Kräuter erinnern. Eine fruchtige Struktur, eine samtige Textur und eine aromatische Vielfalt präsentieren sich im Gaumen. Das Finale fällt überzeugend aus: nachhaltig, mit Tiefgang und vielschichtig.
Lagerstand prüfen... Einheit:75 cl Rebsorten:Cabernet Sauvignon, Syrah, Tintilla de Rota Weinausbau:Während zwölf Monaten im Barrique (französischer und amerikanischer Eiche) ausgebaut Alkoholgehalt:13.5% Vol.
Genussreife:Optimal zwischen dem vierten und achten Jahr Aroma:breit, komplex, lang anhaltend (Abgang), samtig/weich, Waldbeeren Passt gut zu:Dessert, Fleisch, Fleischfondue/Fondue chinoise, gereifter Käse, Hartkäse, Käse, Reisgerichte, Schokolade, schwarze Schokolade/Bitterschokolade Trinktemperatur:Nein
Finca Moncloa
Über das Weingut

Diese Tradition hat die Familie González wieder aufgegriffen und in Arcos de la Frontera Rebstöcke für die Kelterung von roten Gewächsen gepflanzt. Daraus entstand die Finca Moncloa. Deren Einstieg in die Produktion von Rotweinen bewahrte die autochthone Rebsorte Tintilla de Rota – quasi als bereits ausgestorben klassiert – vor ebendiesem Schicksal. Im 18. Jahrhundert gehörte sie in der Region um die Stadt Rota zu den meistangebauten Sorten und erfreute sich grosser Beliebtheit, da sie sich ausgezeichnet an dieses heisse Klima zu adaptieren wusste. Laut dem Oenologen der Finca Moncloa, José Manuel Pinedo, gehört diese Rebsorte, die tiefe Erträge bringt, deren Trauben jedoch die volle phenolische Reife erlangen, zu den wahren Schätzen der Region. Nur das beste Traubengut der 42 ha umfassenden Finca wird für die Kelterung der Weine der Finca Moncloa verwendet. Dabei basiert das Auswahlverfahren auf drei Ebenen: im Rebberg, im Keller bei der Traubenannahme und abschliessend bei jedem einzelnen Fass.