Occhio di Pernice Vin Santo VDT

Occhio di Pernice Vin Santo VDT 1995

Avignonesi

Italien, Toscana 96/ Robert Parker | 97/100 Wine Spectator

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 240.00
Die gewünschte Anzahl Flaschen ist leider nicht verfügbar!
ODER
Der Occhio di Pernice wird aus Rotweintrauben gekeltert, die mit grosser Sorgfalt ausgewählt worden sind. Die Trauben werden sorgsam in kleine Holzkistchen gelegt. Nur die besten sind dafür gut genug. Nach der Lese werden sie auf Strohmatten zum Trocknen ausgelegt und erst im folgenden Frühjahr gepresst. Nur geringe Mengen Saft erhält dabei der Winzer, aber voller Extraktstoffe und mit sehr hohen Oechslegraden. Mit der Reifung entwickelt sich seine Farbe zu einem Bernsteinton, was ihm auch seinen Namen gegeben hat: Occhio di Pernice heisst auf Deutsch «Auge des Rebhuhns». Das Ergebnis ist eine andere Dimension des Bekannten. Es offenbart sich ein Elixier, das sich im ganzen Körper wohltuend verbreitet und den Geist inspiriert. Das Sinneserlebnis ist überwältigend und in seiner Art einmalig.
Lagerstand prüfen... Einheit:37.5 cl Rebsorten:Prugnolo Gentile Weinausbau:Während 10 Jahren in gebrauchten Holzfässern, den so genannten Caratelli (traditionelle Eichenfässer mit einem Fassungsvermögen von 50 Litern), vinifiziert und darin ausgebaut, ohne dass die Fässer in dieser Zeit je geöffnet werden. Anschliessend reift der Occhio di Pernice Vin Santo für weitere sechs Monate auf der Flasche. Alkoholgehalt:14.5% Vol.
Genussreife:Optimal zwischen dem fünfzehnten und dreissigsten Jahr Aroma:süss Trinktemperatur:14 - 16°
Prämierter Wein
Avignonesi
Über das Weingut

Wenn der Wein aus Montepulciano heutzutage zu Recht in Italien und auf dem internationalen Wein-Parkett eine tragende Rolle spielt, so ist ein Grossteil des Verdienstes den Falvo-Brüdern zuzuschreiben. Nach der Hochzeit von Ettore Falvo mit Adriana Avignonesi wurde der Entschluss gefasst, das Weingut, das über Generationen gute Weine produzierte und über beste Reblagen verfügt, an die Spitze des italienischen Weinanbaus zu führen. Ein echtes Juwel ist die Fattoria Le Capezzine. Das Anwesen wurde 1986 erworben und mit viel Engagement restauriert. Es bildet nun den repräsentativen Mittelpunkt von Avignonesi. Von hier aus kam der Impuls, der zur Qualitätssteigerung des Vino Nobile di Montepulciano führte.