Manfredi Rosso - Taglio del Tralcio DOC

Manfredi Rosso - Taglio del Tralcio DOC 2013

Terre degli Svevi

Italien, Basilicata 92/100 Robert Parker | 2 bicchieri Gambero Rosso

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 18.90
Die gewünschte Anzahl Flaschen ist leider nicht verfügbar!
ODER
Ein spannender Mix von reifer Frucht (Beeren, Zwetschgen) und herbal-grünlichen Noten offenbart sich in der Nase, die zu gefallen weiss. Es ist ein intensiver, recht komplexer Eindruck im Bouquet. Samtige Gerbstoffe, eine frische Säure und ein gehaltvoller Körper sowie eine Spur von Süsse; das sind die Charakteristiken dieses Süditalieners, der aus der heimischen Rebsorte Aglianico del Vulture gekeltert wurde. Diese ist für ihre stoffigen Weine bekannt, die einerseits hervorragend zum Essen passen und andererseits etwas Zeit zum Reifen brauchen, bis sie den höchsten Trinkgenuss vermitteln. Der Manfredi Rosso hat alles, was man sich von einem schönen Wein vorstellt, der zur traditionellen italienischen Küche passt.
Lagerstand prüfen... Einheit:75 cl Rebsorten:Aglianico Weinausbau:Während sechs Monaten im Eichenfass ausgebaut, anschliessend für weitere sechs Monate auf der Flasche gereift Alkoholgehalt:14% Vol.
Genussreife:Optimal zwischen dem zweiten und fünften Jahr Aroma:dicht, komplex, kräftig, samtig/weich, voluminös, Zwetschge Passt gut zu:Fleisch, gereifter Käse, geschmorter Rindsbraten/Brasato, Hartkäse, Käse, Pasta/Teigwaren, Pecorino, Pizza, Ravioli, Rind, Rindsbraten, Spaghetti, Spaghetti Bolognese Trinktemperatur:Nein
Prämierter Wein
Terre degli Svevi
Über das Weingut

Zu den bedeutendsten Weingütern der Region zählt Terre degli Svevi, wo auch die Historie eine grosse Rolle spielt. Der Name und der schwarze Adler im Wappen deuten auf die Schwaben und Staufer hin, die sich im Mittelalter im Süden tummelten. Über 93 ha Rebberge verfügt das Weingut insgesamt, die auf vulkanischen Verwitterungsböden auf etwa 400 m.ü.M. liegen. Davon sind 52 ha mit der Rebsorte Aglianico del Vulture bestockt. Die Rebbauverantwortlichen achten bei ihrer Arbeit besonders auf drei Punkte: erstens auf den Ertrag. Zweitens erfolgen die Laubarbeiten gezielt und unter Berücksichtigung der klimatischen Bedingungen. Und drittens wird zum optimalen Zeitpunkt gelesen. Das Resultat ihrer Anstrengungen lässt sich im fertigen Wein erleben.