Grand Vin Minervois La Livinière AC

Grand Vin Minervois La Livinière AC 2014

Domaine L’Ostal Cazes

Frankreich, Minervois La Livinière

Verfügbarkeit: Auf Lager

Fr. 25.50
Die gewünschte Anzahl Flaschen ist leider nicht verfügbar!
ODER
Die Garrigue hinterlässt ihre Spuren: im Bouquet, im Gaumen und im Finale. Die breite Aromapalette eines mediterranen Gewürzbouquets sowie feine Röstaromen (Vanille, Süssholz) offenbaren sich in der Nase. Dazu gesellen sich reife, süssliche Fruchtnoten von Zwetschgen und Beerenkonfitüre. Diese intensive Aromatik hält im Gaumen lange an und findet einen harmonischen Abschluss im Finale. Diese Cuvée aus den besten Terroirs der Appellation La Livinière bietet jedoch auch eine zweite Komponente: Frucht in Kombination mit einer saftigen Gerbstoffstruktur. Zwei Strukturelemente, die aus diesem Gewächs ein spannendes Genusserlebnis machen.
Lagerstand prüfen... Einheit:75 cl Rebsorten:Carignan, Grenache, Mourvèdre, Syrah Weinausbau:Während 15 Monaten im Barrique (französischer Eiche) ausgebaut Alkoholgehalt:14.5% Vol.
Genussreife:Optimal zwischen dem vierten und achten Jahr Aroma:ausgewogen, Beerengelee, breit, dicht, saftig, Süssholz, Vanille, Zwetschge Passt gut zu:Fleisch, Hirsch, Hirschpfeffer, Lamm, Reh, Rehschnitzel, Rind, Rindsfilet, Stroganoff, Tatar, Wild Trinktemperatur:15 - 17°
Über das Weingut

Jean-Michel Cazes, der Besitzer des berühmten Château Lynch-Bages im Médoc, liess sich von dieser intakten Landschaft und dem grossen Rebbaupotenzial beeindrucken und kaufte 2002 gleich zwei Weingüter, die er zur Domaine L'Ostal Cazes vereinigte. «Es ist eine besondere Lage, ein besonderes Klima, ein besonderes Terroir, das seit der Antike für besondere Weine bekannt ist. Die mediterranen Rebsorten Syrah, Grenache, Mouvèdre und Carignan finden hier den ureigensten Ausdruck und ergeben charaktervolle Terroir-Weine», schwärmt der stolze Besitzer, der gezielt gerade hier investierte. Seit 2004 sind über 25 ha Reben ausgerissen und zirka 35 ha neu bestockt worden. Rebflächen in der Ebene, in schweren Böden mit hohem Lehmanteil, wurden aufgegeben und mit den dadurch erworbenen Pflanzrechten Steillagen neu bestockt.